Aktuelle Hinweise:

Liebe Eltern,
wie geht es nach den Pfingstferien weiter? Am 25. Mai haben wir vom KM nähere Informationen darüber bekommen. Die Organisation für die Gerhardinger-Grundschule sieht nun so aus:

Alle Klassen starten nach den Pfingstferien in den Präsenzunterricht. Jede Klasse wird aus Infektionsschutzgründen in 2 Gruppen geteilt. Gruppe 1 hat dann Montag und Mittwoch jeweils von 8.00 – 11.20 Uhr Unterricht, Gruppe 2 am Dienstag und Donnerstag. Am Freitag wechseln wir ab, eine Woche ist Gruppe 1 da, die nächste Woche Gruppe 2. In Gruppe 1 sind alle Winzerkinder, die dann auch gleich den ersten Freitag Unterricht haben. Die Gruppeneinteilung erfahren Sie von Ihren Klassenleitern, die versuchen Geschwisterkinder zu berücksichtigen.

Um 11.20 Uhr dürfen die Schüler nach Hause bzw. in die Mittagsbetreuung, wenn sie dort angemeldet sind. Hortkinder und Notgruppenkinder werden bis Stundenplanende an der Schule betreut. Für uns erscheint diese Lösung sehr effektiv und pädagogisch wertvoll und ist vor allem auch personell und räumlich – neben der Notbetreuung zu stemmen.

Der Unterricht wird schwerpunktmäßig nur in den Hauptfächern mit Blick auf das folgende Schuljahr stattfinden. Sportunterricht, Musikpraxis oder Werken und Gestalten sind auch weiterhin nicht möglich. Probearbeiten können geschrieben werden, wenn sie sich aus dem Präsenzunterricht ergeben. Ein Rechtsanspruch auf die Durchführung von Leistungserhebungen besteht aber nicht. Die erzielte Note geht nur dann in die Jahresfortgangsnote ein, wenn sie zur Leistungsverbesserung beiträgt. Das Jahreszeugnis der 1. und 2. Klasse enthält nur eine stichpunktartige Verbalbeurteilung, ohne Ziffernnoten. Das Zeugnis der 3. und 4. Klasse bezieht sich auf bisher erbrachte Leistungsnachweise.

Für die Pfingstferien wird für Kinder, die Anspruch auf die Notfallbetreuung haben, im Schulhaus Stadtamhof (auch für Steinweger Schüler) von 8.00 – max. 16.00 Uhr eine Notbetreuung angeboten. Bitte nehmen Sie dieses Angebot nur im Notfall in Anspruch, da wir personell große Probleme haben. Die Betreuung übernehmen Lehrer unserer Schule wie auch Lehrer der Mittelschule. Die Kinder müssen für die Betreuungszeit entsprechendes Material (Brotzeit, Bücher und z. B. Seil, Ball, Bastelmaterial sowie Telefonnummern der Eltern) dabei haben, mit dem sie sich selbständig unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln beschäftigen können. Bei Bedarf schicken Sie uns bitte bis spätestens Mittwoch, 27. Mai, eine E-Mail:
gerhardinger-gs@schulen.regensburg.de  Sie erhalten dann das entsprechende Formular, dem Sie eine Arbeitgeberbestätigung beilegen.
Angemeldete Hortkinder gehen in den Hort zur Notfallbetreuung.

Für die Notbetreung nach den Ferien beachten Sie bitte den per Mail übermittelten Elternbrief, da durch die Aufnahme des Präsenzunterrichts die Plätze aus räumlichen und personellen Gründen begrenzt sind. Beantragen Sie bis spätestens 8. Juni per E-Mail mit dem entsprechenden Formular (Download KM)
https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6963/formblaetter-zur-notbetreuung.html die benötigte Betreuung.

Wir freuen uns sehr, dass wir nach den Ferien alle Kinder wieder im Haus haben und ein ganz kleines Stück Normalität einkehrt. Danke für Ihre Unterstützung und bleiben Sie alle gesund!

Mit herzlichen Grüßen
gez. Rita Schmid und Mechthild Baumann
Schulleitung

Bezugnehmend auf unseren Hygieneplan müssen die Kinder beim Betreten des Schulgeländes, auf den Gängen, beim Toilettengang und auf dem Pausenhof verpflichtend einen Mund-Nase-Schutz tragen, den Sie bitte Ihrem Kind mitgeben (ebenso Box / Tüte mit Namen zur Aufbewahrung).

Bei Fragen und Problemen sind wir per Mail oder Telefon jederzeit für Sie erreichbar. Ebenso steht unsere Jugendsozialpädagogin, Fr. Demir, als Ansprechpartner zur Verfügung (E-Mail).

Für die Notbetreuung der Schüler während der Schulzeit (von 7.45 Uhr bis reguläres Stundenplanende) melden Sie bitte Ihr Kind vorher per Mail an (siehe untenstehende Kriterien): Dabei geben Sie bitte an, wohin Ihr Kind im Anschluss geht (Hort, Mittagsbetreuung oder nach Hause) sowie die entsprechenden Tage / Zeiten:  gerhardinger-gs@schulen.regensburg.de 

 Coronavirus - COVID-19:
Aktuelle Informationen finden Sie immer auch auf der Homepage des KM: https://www.km.bayern.de

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, bleiben alle bayrischen Grundschulen bis einschließlich 8. Mai geschlossen. Danach gibt es eine schrittweise Öffnung statt. Die Räume der Schule und der Betreuungseinrichtungen dürfen von Eltern nicht betreten werden
Eine Betreuung der Schüler, die nicht im Präsenzunterricht sind,  findet grundsätzlich nicht statt. Wenn ein Elternteil in einem systemkritischen Beruf arbeitet, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Im Falle von Alleinerziehenden muss diese/r erwerbstätig sein -  in oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur.

Informationen zur Notfallbetreuung:
Für den Zeitraum der Schulschließung wurden Notgruppen für Ausnahmefälle eingerichtet. Diese Notbetreuung findet durch Lehrkräfte für die Unterrichtszeit von 7.45 - 11.20 Uhr  sowie im Anschluss durch die Städtische Mittagsbetreuung statt. Hortkinder und Kinder, die nach Hause gehen, werden bei Bedarf bis zum regulären Unterrichtsende nach Stundenplan durch Lehrkräfte in der Notgruppe betreut.  Diese Notgruppen gibt es sowohl im Schulhaus Stadtamhof als auch in Steinweg. In den Ferien findet die Notbetreuung nur im Schulhaus Stadtamhof statt (siehe oben im Elternbrief!)
Das Angebot kann nur von Personen genutzt werden, die die Zugehörigkeit zu den o. g. Berufsgruppen bestätigen können. Bei der Anmeldung per Mail erhalten Sie von der Schule ein Formular, in dem Sie bitte die Zugehörigkeit zu einer der o. g. Gruppen bestätigen sowie die benötigten Tage angeben als auch die Information, wohin das Kind im Anschluss geht (Hort, Mittagsbetreuung oder nach Hause).

Berufsgruppen, für die Ausnahmen gelten:
Gesundheitsberufe , Pflege, Angestellte im gesundheitlichen Bereich, Feuerwehr, Rettungskräfte, sonstige Notdienste der kritischen Infrastruktur

 Für Alleinerziehende: Sie gehören einer der o.g. Berufsgruppen anbzw. Sie sind erwerbstätig im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastrukutur.
 Für Elternpaare: Ein Erziehungsberechtigter gehört einer der o.g. Berufsgruppe an

Nach wie vor gilt:
Kinder dürfen Kindertageseinrichtungen, Schulen und Mittagsbetreuungsräume in folgenden Fällen nicht betreten, auch nicht die Notgruppen:
 Das Kind hat sich mit dem Coronavirus infiziert
 Das Kind hatte Kontakt zu einem bestätigten am Coronavirus Erkrankten
 Das Kind hat sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten
Treten keine Symptome auf, ist ein Besuch der Einrichtung bzw. der Notgruppe ab dem 15. Tag wieder möglich.

Theater

Dein Theater - in Kooperation mit Theater Regensburg

 logo 2016

Wir sind Sport-Grundschule!

Wir sind Sport-Grundschule

Wir freuen uns über die Verleihung des Profils "Sport" für unsere Schule.